Wallburg-Turnier in Eltmann

U18 erkämpft zweimal Gold

Beim Wallburg-Turnier im unterfränkischen Eltmann gewannen die drei Ansbacher Starter in der U18 zweimal Gold und einmal Silber.

Leider hatten in der U18 nur wenige Teilnehmer den Weg nach Eltmann gefunden. Dennoch konnten die Ansbacher Starter wichtige Kampferfahrung in der Vorbereitung auf die Einzelmeisterschaft im kommenden Jahr sammeln.

Philipp Rollinger (-55kg) setzte sich in der ersten Begegnung souverän mit zwei Schulterwürfen durch. In seinem zweiten Kampf siegte der Ansbacher nach mehreren guten Chancen letztendlich am Boden mit einer Würgetechnik und gewann somit verdient die Goldmedaille.

Jonathan Bischof kämpfte in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm, wo nur ein weiterer Kämpfer angetreten war. Im Modus “best of three” setzte sich der Ansbacher in der ersten Begegnung nach anfänglichen Schwierigkeiten doch noch vorzeitig mit einem Haltegriff durch. Beim zweiten Aufeinandertreffen kämpfte er dann deutlich konsequenter und besiegte seinen Gegner nach einer knappen Minute mit einer Hüfttechnik wiederum vorzeitig was auch ihm die Goldmedaille sicherte

Magamed Natayev (-90kg) hatte ebenfalls nur einen Gegner in seiner Gewichtsklasse. Im ersten Kampf ging er mit einer Kontertechnik in Führung, kämpfte danach allerdings zu passiv und musste sich noch geschlagen geben. In der zweiten Runde fehlte Natayev dann die dann die Kraft, so dass es sich hier nach Hälfte der Kampfzeit in einem Haltegriff wieder fand, aus dem er sich nicht mehr befreien konnte. Damit landete er auf Platz zwei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*