Süddeutsche Meisterschaft U15

Platz fünf für Ansbach

Bei der Süddeutschen Mannschafts-Meisterschaft der U15 in Pforzheim belegten die Ansbacher einen guten 5. Platz.

Acht Mannschaften aus Bayern, Baden und Württemberg waren für diese höchste Mannschaftsmeisterschaft der Altersklasse u15 qualifiziert, darunter das Judo-Team Ansbach als Bayerischer Vizemeister.

Gekämpft wurde in zwei Vierer-Pools, wobei jeweils die Pool-Ersten und Pool-Zweiten ins Halbfinale einzogen.

In der ersten Begegnung trafen die Ansbacher auf die Mannschaft der DJK Ensdorf. Dieser Kampf ging leider knapp mit 3:5 verloren, wobei Daniel Frick, Jonathan Bischoff und Artur Kuchma punkteten.

Danach konnte ganz knapp das Team vom JC Ettlingen mit 4:4 (Unterbewertung 40:37) besiegt werden. Hier holten Niklas Oestreicher, Magamed Nataew, Daniel Frick und Artur Kuchma die Punkte.

Da sich Ensdorf und Ettlingen Unentschieden trennten, hätte gegen den Württembergischen Meister, die Mannschaft vom JZ Heubach ein Sieg erkämpft werden müssen, um noch ins Halbfinale einzuziehen. Dieser Gegner erwies sich jedoch als zu stark und siegte mit 7:1, wobei Artur Kuchma den Ehrenpunkt holte. Damit belegte die U15-Mannschaft vom Judo-Team Ansbach einen guten 5. Platz.

Ins Halbfinale zogen Ensdorf als Poolzweiter und Heubach ein. Am Ende belegten die Ensdorfer den dritten Rang, nachdem sie im Halbfinale dem BC Karlsruhe unterlegen waren. Karlsruhe siegte im Finale gegen Heubach knapp mit 4:3.

Im Ansbacher Team standen:

Max Werner, Niklas Oestreicher, Marco Ostermann, Roman Pracht, Benedikt Auer, Jonathan Bischoff, Daniel Frick, Magamed Nataew, Nick Geier, Gabriel Leuner, Artur Kuchma und Nicolas Kern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*