Süddeutsche Meisterschaft U15

Daniel Frick holt Bronze

Bei der Süddeutschen  Meisterschaft der U15 in Mainburg erkämpfte Daniel Frick die Bronzemedaille bis 60kg. Gabriel Leuner und Magamed Nataew  schieden mit einem Sieg und zwei Niederlagen aus.

Die besten Judoka der Landesverbände Baden, Württemberg und Bayern hatten sich für die Süddeutsche Meisterschaft qualifiziert. Daniel Frick und Magamed Nataew waren beide in der Gewichtsklasse -60kg am Start. Während Daniel einen schnellen Sieg im ersten Kampf mit einer Kontertechnik erzielte, musste Magamed eine Niederlage gegen den späteren Vizemeister hinnehmen. Daniel traf im zweiten Kampf auf den Bayerischen Meister Mohammad Schwäbisch (TSV Großhadern). Wieder lieferte er ihm einen starken Kampf, musste sich aber abermals wie auf der Bayerischen Meisterschaft mit Yuko (kleine Wertung) geschlagen geben.

Da Magamed in der Trostrunde einen Sieg landete, trafen die beiden Vereinskollegen in der Trostrunde auf einander. Diesmal behielt Daniel mit einem Armhebel die Oberhand und es trennten ihn noch zwei Kämpfe von Bronze.

Die nächste Begegnung konnte er dann schnell zu seinen Gunsten entscheiden. Im Kampf um Platz drei ging er ebenfalls schnell in Führung, musste aber gegen Ende noch einige gefährliche Angriffe seines Gegners abwehren, so dass die letzten dreißig Sekunden nochmal äußerst spannend wurden. Doch mit dem Schlußgong war klar, dass Daniel Frick die Bronzemedaille bei dieser höchsten Meisterschaft der Altersklasse U15 gewonnen hatte.

Gabriel Leuner (-66kg) zeigte ebenfalls ein gutes Turnier und besiegte in der ersten Runde seinen Gegner mit einem Hüftfeger. Danach musste er die Überlegenheit seines Kontrahenten anerkennen und war in der Trostrunde. Hier bestimmte er den Kampf bis zuletzt, so dass sein Gegner drei Strafen auf dem Konto hatte. Bei der letzten Aktion des Kampfes brachte Gabriels Gegner ihn zu Boden, der Hauptkampfrichter gab Yuko, die Aussenrichter keine Wertung. So musste der Videobeweis herangezogen werden und schliesslich wurde das Yuko gegeben, das den Kampf gegen Leuner entschied. Damit war er sehr unglücklich aus dem Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*