Spitzbuben-Turnier in Peiting

3x Gold für Ansbach

Beim 29. Spitzbubenturnier in Peiting, das gleichzeitig als Sichtung des bayerischen Judoverbandes für die Altersklassen U13 und U16 gewertet wird, erkämpftn sich Tim Freytag, Simon Miner und Daniel Frick die Goldmedaille.

Simon Miner (U13) trat in der Gewichtsklasse -46kg an. In allen drei Kämpfen setzte er sich routiniert und klar durch und siegte jeweils mit einer Wurftechnik und anschließendem Haltegriff, was ihm die erste Goldmedaille für einen Ansbacher an diesem Tag bescherte.

Tim Freytag (U13 bis -37kg) war in der mit 28 Judoka am stärksten besetzten Gewichtsklasse am Start. Er zeigte an diesem Tag eine überragende Leistung und beherrschte alle seine Gegner klar. Mit insgesamt fünf vorzeitigen Siegen ohne Gegenpunkt gewann er die zweite Goldmedaille.

In der U16 zeigte dann Daniel Frick seine Klasse. Auch er marschierte sicher durch die Vorkämpfe und besiegte im Finale Valentin Koserog (Bamberg) mit einem sehenswerten Uchi mata (Schenkelwurf) vorzeitig.

Nicht so gut lief es für Kristian Sept (U13 bis 34kg) der mit einem Sieg und zwei Niederlagen abschloß und Simon Lederer (U16 bis 46kg), der leider nach zwei Niederlagen aus dem Turnier ausschied.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*