Sichtung in Münchberg

3x Gold für Ansbach

Beim Sichtungsturnier des bayerischen Judoverbandes für die Altersklasse U13 und U16 in Münchberg erkämpften Samuel Bischoff (U13), Franz Gerber und Phillip Rollinger Gold. Bronze ging an Johanna Feldner und David und Maximilian Schlapak (U13). Auf Platz Fünf landete Jakob Feldner.

In der Altersklasse U13 startete Samuel Bischoff bis 50kg. In seiner ersten Begegnung setzte er seinen Gegner ständig unter Druck, so dass dieser eine Bestrafung für Passivität nach der anderen erhielt und schliesslich disqualifiziert wurde. Seinen zweiten Kampf beendete der Ansbacher dann sehr schnell mittels Haltegriff und hatte damit die Goldmedaille sicher.

In der selben Altersklasse startete Maximilian Schlapak bis 43kg. In seiner ersten Begegnung musste nach einer Innensichel geschlagen geben. Danach setzte er sich aber durch und landete in der Endabrechnung auf Platz drei.

In der U16 gingen fünf Ansbacher an den Start. Franz Gerber kämpfte bis 50kg und konnte nach anfänglichen Schwierigkeiten und der daraus resultierenden Niederlage wieder seine Linie finden. Mit drei Siegen in den folgenden Kämpfen setzte er sich letztendlich auf Grund der besseren Unterbewertung noch an die Spitze seiner Gewichtsklasse.

Bis 55kg zeigte Phillip Rollinger gute Techniken und konnte alle vor allem mit seinem tiefen Schulterwurf punkten. Er entschied alle vier Kämpfe vorzeitig für sich und siegte damit souverän.

Bis 52kg bei den Mädchen ging Johanna Feldner an den Start. Dort landete Sie mit drei gewonnenen und einem verlorenen Kampf auf Platz drei.

In der Gewichtklasse bis 60kg kämpften mit David Schlapak und Jakob Feldner gleich zwei Ansbacher. David landete nach guten Kämpfen auf Platz drei und Jakob auf Platz fünf.

Aufgrund der guten Gesamtleistung belegte das Team der Sportschule Bischoff in der Mannschaftswertung den dritten Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*