Nordbayerische Meisterschaft der U15

Simon Miner holt Gold

In Coburg fand die nordbayerische Judo-Meisterschaft der Altersklasse der U15 statt, bei der die Nachwuchssportler der Sportschule Bischoff  fünf Medaillen erkämpften.
Bei den Jungen in der Gewichtsklasse bis 60Kg wurde Simon Miner seiner Favoritenrolle gerecht und holte  nach drei starken Kämpfen mit ungefährdeten Siegen den 1. Platz.
In der selben Gewichtsklasse sicherte sich Jakob Feldner noch Bronze, nachdem er seinen Auftaktkampf verloren hatte, in der Trostrunde dann aber alle Kämpfe gewinnen konnte.
Philip Rollinger (-50kg) zog mit zwei konzentriert heraus gekämpften Siegen ins Finale ein. Dort kam er mit seinem Gegner nicht klar und unterlag, somit Platz zwei für ihn.
Auch bis 55kg waren mit David Schlapak und Pascal Krüger zwei Ansbacher am Start. David zog mit zwei taktisch clever geführten Kämpfen ins Halbfinale ein, wo er dem späteren Sieger unterlag. Im kleinen Finale holte er sich mit einem Ippon-Sieg dann die Bronzemedaille. Pascal konnte als jüngster Jahrgang ebenfalls zwei Siege landen, ehe er im Halbfinale und dann auch um Platz drei unterlag. Mit Platz fünf erzielte er dennoch ein sehr gutes Ergebnis und schaffte auch die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft.
Johanna Feldner (-48kg) kämpfte sich mit zwei Siegen ebenfalls bis ins Halbfinale vor. Hier musste sie sich geschlagen geben, konnte sich aber mit einem starken Kampf um Platz drei die Bronzemedaille sichern.
Jasmin Ostermann (-52kg) verlor ihre beiden Kämpfe knapp und konnte sich so nicht platzieren.
Kristian Sept (-37kg) gewann seinen Auftaktkampf, verletzte sich jedoch im zweiten und konnte nicht mehr antreten.
Die bayerische Meisterschaft findet in zwei Wochen in Ingolstadt statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*