Jonathan Bögelein holt Gold in Erfurt

Souveräner Sieg beim Messe-Cup

In der Erfurter Leichtathletikhalle gingen über 1000 Judoka in den Altersklassen U13 und U16 an zwei Tagen an den Start. Neben Startern aus Deutschland waren Sportler aus Polen, Tschechien, den Niederlanden, Israel und Ungarn am Start. Für die U16 war dieses Turnier ein Sichtungsturnier des Deutschen Judo-Bundes, an dem die Bundestrainer die Athleten beobachteten.

Jonathan Bögelein trat -50kg an, wo 46 Judoka um die Medaillen kämpften und zeigte sich in bestechender Form. Hoch konzentriert ging er in alle seine Kämpfe und siegte in sechs Begegnungen fünfmal mit variabler Technik sowohl im Stand als auch am Boden.

Lasse Harms (Hamburg) und Maurice Röger (Chemnitz) liess er keine Chance und traf dann auf Falk Biedermann (NRW), den er bisher noch nie bezwingen konnte. Diesmal setzte sich der Ansbacher mit einem fulminanten Harai goshi (Hüftfeger) in der ersten Minute durch.

Auch Murray-Lee Stein (Berlin) musste die Überlegenheit Jonathans an diesem Tag akzeptieren und damit war der Einzug ins Halbfinale geschafft. Hier liess er seinem tschechischen Konkurrenten Radomir Musil keine Chance und bezwang diesen mit einem Armhebel.

Sein Finalgegner war Jan Thurow (Mecklenburg-Vorpommern). Diesen setzte Jonathan ständig unter Druck und siegte schliesslich hochverdient mit Ippon.

Tobias Harter (-55kg) kam gut ins Turnier und bezwang nach einem schnellen Auftaktsieg Ian Störmer, der erst vor wenigen Wochen das erste Bundessichtungsturnier U16 in Duisburg gewonnen hatte.

Leider lief es dann nicht mehr so rund und nach zwei Niederlagen war das Turnier für ihn beendet.

Auch die anderen Ansbacher Starter konnten sich nicht platzieren. Daniel Frick, Gabriel Leuner, Jakob Gerber und Benedikt Auer in der U16 und Jonathan Bischoff und Simon Miner in der U13 mussten sich der starken Konkurrenz zum Teil knapp geschlagen geben und waren nach einem Kampf ausgeschieden. Johannes Diel (U13 +55kg) konnte einen Sieg  bei zwei Niederlagen erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*