Messe-Cup Erfurt

Daniel Frick auf Platz 9

Beim Sichtungsturnier der U16 des Deutschen Judo-Bundes, dem Messe-Cup in Erfurt erkämpfte sich Daniel Frick mit zwei Siegen und zwei Niederlagen unter 37 Startern einen guten neunten Platz.

Teilnehmer aus ganz Deutschland und dem Ausland hatten den Weg nach Erfurt gefunden, um unter den Augen des Bundestrainers um die Medaillen zu kämpfen.
Vom Judo-Team Ansbach wurde Daniel Frick vom Landestrainer für dieses Turnier nominiert. Daniel trat in der Gewichtsklasse bis 66kg, wo 37 Judoka am Start waren.
Nach langem Warten ging es endlich los. Der Ansbacher hatte in Runde Eins ein Freilos und traf dann im ersten Kampf auf Jörn Nemitz aus Berlin. Diesen konnte er im Eiltempo nach knapp 10 Sekunden auf die Matte werfen und war so eine Runde weiter.
Trotz körperlicher Unterlegenheit konnte er hier den Kampf gegen den Niederländer Niels Janssen ausgeglichen gestalten. Beide schenkten sich nichts und Frick konnte im Kampfverlauf zwei Wertungen erzielen und diesen Vorsprung über die Zeit bringen.
Damit war Daniel unter den letzten Acht und kämpfte um den Poolsieg. Hier unterlag er dem Niedersachsen Dominik Drexler mit zweimal Wazaari.
In der Trostrunde musste Daniel dann eine weitere Niederlage gegen den späteren Dritten Paul Schoch (Frankfurt/ Oder) hinnehmen und belegte damit einen guten neunten  Platz.
Beim anschliessenden Trainingscamp in Jena kann der Ansbacher dann noch eine Menge Übungskämpfe absolvieren und so weiter an seinem Kampfkonzept arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*