Lehrgang „Back to Judo“ in Ansbach

Unter dem Motto „Back to Judo“ startete der bayerische Judo-Verband nach den Sommerferien eine Reihe von Lehrgängen in allen Bezirken. Für Mittelfranken bewarb sich das Judo-Team Ansbach und bekam den Zuschlag.

Geleitet wurden die drei Trainingseinheiten in der Sportschule Bischoff von Landestrainer Javier Madera. Javier stammt aus Spanien und ist seit einem Jahr Trainer in Bayern, wobei sein Hauptarbeitsort München ist. Daher war die Veranstaltung auch eine gute Gelegenheit sich gegenseitig besser kennenzulernen.

Insgesamt standen drei Trainingseinheiten auf dem Programm. Den Anfang machten die Jugendlichen und Erwachsenen, wobei hier auch drei Gäste vom TSV Dinkelsbühl mit auf der Matte waren. Grundlegende Bewegungsformen verband Javier mit viel Spaß und brachte alle Teilnehmer ins schwitzen. Danach ging es um Fußtechniken, insbesondere um die große Innensichel (O uchi gari). Mit viel Detailwissen und Präzision beeindruckte Javier hier alle teilnehmenden Judoka. Danach ging es um richtige Schrittmuster und Timing bei Eindrehtechniken und zum Schluss standen noch ein paar Übungskämpfe (Randori) auf dem Programm.

Anschließend waren die kleinsten Judoka an der Reihe. Hier zeigte Javier, dass er auch mit dieser Zielgruppe sehr gut umgehen kann und begeisterte die Jüngsten mit vielen Zweikampfspielen und kindgerecht aufbereiteten Techniken.

In der Mittagspause sorgte der Foodtrailer BonoMobil mit Burgern und Bowls für das leibliche Wohl.

Zuletzt gingen die 9 bis 12 Jahre alten Judoka auf die Matte. Alle trainierten konzentriert mit und arbeiteten wiederum an ihrer Judobewegung und Fußwürfen.

Insgesamt eine tolle Maßnahme, die gerne wiederholt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*