Judofreizeit 2016 – Tag 2

Wie üblich begann der Tag in der Regen-Raithmühle um 07:30 Uhr mit dem Frühsport. In der Sporthalle wurden Staffelläufe zwischen den Teams von Thomas, Anna, Simon und Marco ausgetragen. Gleich danach ging es zum Frühstück. Da in der Nacht auch unsere Matten eingetroffen waren, ging es nun erst einmal ans Aufbauen. Die Judomatten wurden heute dann auch gleich viel gebraucht. Gleich drei Einheiten wurden durchgeführt. Direkt morgens nach dem Aufbauen ging es um die Standtechniken der jeweils nächsten Gürtelstufen, Nachmittags um das Bodenprogramm und im Spezialtraining am Abend, ab orange-grünem Gurt, wurde fleißig für die anspruchsvollen Kata in den bevorstehenden Prüfungen geübt. Gleich nach dem Mittagessen haben sich die FSJler Hannah und Lucas viel Zeit genommen und mit den Kindern Teamspiele gespielt. Von der Lavafeld-Überquerung über das Ninja-Spiel bis zum kotzenden Känguru und noch vieles mehr. Während die größeren an Ihrem Spezialtraining arbeiteten, spielten die Kleineren noch Werwölfe und Flüsterpost. Dann war der Tag auch schon wieder vorbei und es ging ins Bett. Bis morgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*