Internationales Turnier im Glaspalast

Magamed Natayev holt Silber

Beim internationalen Judo-Turnier im Sindelfinger Glaspalast erkämpfte sich Magamed Natayev Silber. Jonathan Bischoff belegte Rang sieben.

Rund 1500 Judoka u.a. aus Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Großbritannien, Griechenland, Schweiz und Deutschland gingen in den Altersklassen von U11 bis zu den Erwachsenen in Sindelfingen an den Start.

In der U18 kämpfte Magamed Natayev in der Gewichtsklasse +81kg, wo er einer leichtesten Starter war und diesen Nachteil mit Schnelligkeit wettmachen musste. In der ersten Begegnung musste sich der Ansbacher geschlagen geben, konnte aber im Anschluß zweimal siegen. Auch im letzten Kampf ging er mit einer Wurftechnik in Führung landete aber am Boden im Haltegriff seines Gegners, aus dem es kein Entkommen mehr gab. Dennoch reichte es für Natayev am Ende auf Grund der besseren Unterbewertung zu Rang zwei.

Jonathan Bischoff trat bis 81kg an, wo insgesamt 19 Judoka um die Medaillen kämpften. In Runde eins musste er sich dem späteren Sieger Ian van Herk aus den Niederlanden geschlagen geben. In der Trostrunde siegte er zuerst in einem engen Kampf, ehe er den dritten der Süddeutschen Meisterschaft Maximilian Erler mit einem tollen Schenkelwurf (Uchimata) nach kurzer Zeit aus dem Rennen warf. Anschliessend musste er sich abermals einem Holländer mit einer Würgetechnik geschlagen geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*