Herbstpokal in Kufstein

Beim Herbstpokal in Kufstein gingen 348 Judoka aus 9 Nationen an den Start. Tobias Harter holte Gold in der U16. 
 

Tobias ging bis 50kg an den Start und  ging von Anfang  mit Elan in seine Kämpfe. Folgerichtig hatte er auch keine Probleme, den ersten Kampf gegen den Österreicher Scharnagel mit Haltegriff nach Wazaari zu gewinnen.

Im Halbfinale traf er auf den Tschechen Bruknar, der ihm in Größe, Statur und Kampfweise sehr ähnlich war. Nach einem spannenden Kampf, in dem Tobias viele Wurfansätze zeigte, siegte er am Ende mit Yuko-Wertung.
Im Finale traf er dann auf Patrik Malik vom TSV Großhadern. Diesen beherrschte er von Anfang an, zeigte auch hier viele schnelle Wurfansätze und gewann nach ca. 2 Minuten mit Haltegriff nach Führung souverän.

In der U12 hatte Johannes Diel in der ersten Runde ein Freilos und musste danach gegen den späteren Turniersieger antreten, der mit 80 Kilo deutlich schwerer war. Dieser warf Johannes so unglücklich, dass er mit der Hand unter der Brust und dem Gegner auf ihm landete. Leider konnte er dann verletzt nicht mehr am weiteren Turniergeschehen teilnehmen.

Benedikt Auer zeigte in der U14 einen guten Kampf, kam allerdings mit der Kampfweise des Österreichers nicht so richtig zurecht unterlag mit Bestrafung. Leider war sein Gegner nicht der Poolsieger und der Ansbacher damit aus dem Turnier.
Gabriel Leuner erwischte einen guten Start und gewann nach Freilos in der ersten Runde den Kampf gegen einen Gegner aus dem Mühlviertel mit Shido. Gegen Fabian Kansy (TSV Großhadern) unterlag er im Halbfinale allerdings und musste somit um Platz drei kämpfen. Dieser Kampf ging knapp verloren, was Platz fünf bedeutete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*