Deutsche Meisterschaft U18

Bronze für Daniel Frick

Daniel Frick von der Sportschule Bischoff erreichte bei der deutschen Judo-Meisterschaft der Altersklasse U18 ein herausragendes Ergebnis, indem er im nordrhein-westfälischen Herne die Bronzemedaille erkämpfte.

Jeweils vier Judoka aus sechs Gruppen waren pro Gewichtsklasse zu diesen Titelkämpfen qualifiziert, wobei Frick als Süddeutscher Vizemeister der Gewichtsklasse -81kg anreiste.

Im ersten Kampf gegen den Thüringer Hannes Trier ging der Ansbacher schnell in Führung. Seine Wurftechnik wurde erst mit Ippon bewertet, was bereits den Sieg bedeutet hätte, dann jedoch von den Kampfrichtern auf Wazaari korrigiert. Im weiteren Kampfverlauf konnte Trier ausgleichen und schließlich eine weitere Wertung erzielen, wodurch Daniel in die Trostrunde musste.

Doch Frick steckte diese Erstrundenniederlage weg und zeigte im Anschluß sein ganzes Können. Gegen Lamido Sow (Münster) gelang ein vorzeitiger Sieg mit Hüftwurf. Danach räumte er Tade Thormann (Sachsen-Anhalt) mit einem Uchi mata (Schenkelwurf) aus dem Weg. Und auch Mischa Engel (Niedersachsen) konnte diesem Uchi mata nichts entgegensetzen und unterlag ebenfalls vorzeitig.

Damit ging es im nächsten Kampf um den Einzug ins kleine Finale. Gegner war hier Oleg Enns (Offenburg), den Frick bereits bei der Süddeutschen Meisterschaft besiegt hatte. Und auch diesmal liess er keine Zweifel aufkommen und siegte nach gut zwei Minuten mit einem Konter durch Ausheber (Ura nage).

In der Zwischenzeit hatte sich Daniels Erstrundengegner bis ins Halbfinale vorgekämpft, dort aber dann gegen den späteren Erstplatzierten verloren. Somit kam es im Kampf um Platz drei zur Neuauflage des Kampfes Daniel Frick gegen Hannes Trier.

Auch diesmal ging der Ansbacher in Führung, indem er wie im Kampf zuvor mit Ausheber konterte. Doch Diese Aktion führte er direkt am Boden weiter in einen Haltegriff, aus dem es für Trier kein Entrinnen gab. Damit durfte der Nachwuchssportler der Sportschule Bischoff mit der Bronzemedaille seinen bisher größten Erfolg feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*