Deutsche Meisterschaft der U21

Tobias Harter auf Rang sieben

Tobias Harter von der Sportschule Bischoff erreichte bei der Deutschen Judo-Meisterschaft der U21 in Frankfurt (Oder) einen sehr guten siebten Platz.

Als Süddeutscher Vizemeister hatte sich Harter für diese nationalen Titelkämpfe qualifiziert, die in der Oderlandhalle ausgetragen wurden. In seiner Gewichtsklasse -60kg kämpften 25 Judoka um die Medaillen.

Seinen Auftaktkampf gegen Nick Gerstenberger (JC Jena) konnte der Ansbacher nach einer guten Minute zu seinen Gunsten entscheiden, nachdem ihm ein Schulterwurf gelungen war, der den Kampf vorzeitig beendete. Danach traf er auf Alessio Murone (Sportunion Witten-Annen), der in dieser Begegnung der schnellere und konsequentere Kämpfer war und Harter nach knapp drei Mintuten in die Trostrunde schickte.

Hier gelang ihm in einem hartem und ausgeglichenem Kampf ein weiterer Sieg gegen Florin Miller (JFV Erfurt), wieder mit seiner Spezialtechnik, dem tiefen Schulterwurf.

Im Kampf um den Einzug ins kleine Finale war dann der Wiesbadener Alexander Bimmermann Endstation, so dass am Ende ein sehr guter siebter Platz bei dieser Deutschen Meisterschaft zu Buche stand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*