Bundessichtungsturnier in Bamberg

Rang fünf für Daniel Frick

Beim Bundessichtungsturnier der Altersklasse U17 in Bamberg konnte sich Daniel Frick von der Sportschule Bischoff unter den Augen des Bundestrainers einen guten fünften Platz erkämpfen.

Aus allen Landesverbänden waren die Nachwuchstalente nach Bamberg gekommen um beim Domreiter-Turnier um die Medaillen zu kämpfen und sich beim Bundestrainer Bruno Tsafack gut zu präsentieren.

Für die Sportschule Bischoff startete Daniel Frick erstmals in der Gewichtsklasse -81kg. Und obwohl ihm noch rund fünf Kilo fehlen, um diese Klasse ganz auszufüllen präsentierte er sich gut. In ersten Kampf konnte er den den Leipziger Robert Heinrich trotz körperlicher Unterlegenheit mit einem absolut sehenswerten Uchi mata (Schenkelwurf) bezwingen und zog so in die zweite Runde ein.

Dort machte ermit Paavo Plöhnert (SV Halle) kurzen Prozess, indem er ihn mit einem Hüftwurf bezwang und so ins Halbfinale einzog. gegen den Berliner Tim Möller zeigte er einen jederzeit spanneden Kampf, musste aber letztendlich die Überlegenheit des späteren Goldmedaillengewinners anerkennen.

Damit ging es im kleinen Finale um Bronze. David Fuhrer vom JSV Speyer erwies sich als unangenehmer Gegner, der ein ums andere mal die Angriffe von Daniel kontern konnte und mit seinen Fußwürfen immer gefährlich war. So musste sich der Ansbacher nochmals geschlagen geben und unterlag auch auf Grund der schwindenden Kräfte, was ihm den undankbaren fünften Platz einbrachte.

Dennoch ist das insgesamt ein sehr gutes Ergebnis für den erst fünfzehnjährigen Sportler.

Zur Wettkampfliste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*