Bezirks-Kyu-Prüfung

Vier neue Braungurte

In Nürnberg-Worzeldorf fand die Kyu-Prüfung des Judo-Bezirks Mittelfranken statt. Unter den Augen des Prüfungsbeauftragten Hennry Schott und weiteren Prüfern aus den Vereinen zeigten sechs Judoka ihr Können – vier davon aus Ansbach.

Nach dem Vorführen der Kata (Wurftechniken in festgelegter Form) mussten weitere Würfe, Bodentechniken und Vorkenntnisse gezeigt werden, ehe im Randori (Übungskampf) die Fähigkeit geprüft wurde, wie gut die Sportler das Gezeigte auch gegen den Widerstand eines Gegners anwenden können.
Nach knapp 90 Minuten war es geschafft. Alle sechs Prüflinge haben die Prüfung bestanden und sind damit Träger des braunen Gürtels, dem höchsten Schülergrad. Die nächste Stufe ist dann der 1. Dan (Meistergrad), also der schwarze Gürtel.

Vom Judo-Team Ansbach haben bestanden: Jessika Freytag, Paula Lörler, Anna Moissl und Thomas Moissl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*