Bezirks-Kyu-Prüfung

zwei neue Braungurte

Bei der Gürtelprüfung des bayerischen Judo-Verbandes Bezirk Mittelfranken bestanden die Judoka Daniel Frick und Benedikt Auer von der Sportschule Bischoff den braunen Gürtel und tragen damit nun den höchsten Schülergrad.

15 Judoka aus ganz Mittelfranken stellten sich beim TSV Altenfurt der Prüfung, die vom Bezirks-Prüfungsbeauftragten Hennry Schott geleitet wurde. Aus Ansbach nahmen Benedikt Auer und Daniel Frick teil.

Im ersten Prüfungsteil musste eine Kata demonstriert werden, zu deutsch “Form”. Wurftechniken sind werden hier in einem genau festgelegten Ablauf vorgeführt. Anschließend wurden weitere Techniken im Stand und Boden in Wettkampf-Situationen abgeprüft, ehe die Judoka ihr Können in einigen Übungskämpfen unter Beweis stellen mussten.

Nach guten Leistungen konnten die beiden Ansbacher Teilnehmer den braunen Gürtel in Empfang nehmen und targen nun damit den höchsten Schülergrad im Judo. Das nächste Ziel ist dann der schwarze Gürtel, also der Meistergrad.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*