Bayerische Meisterschaft U18

Bronze für Jonathan Bögelein

In München erkämpfte sich Jonathan Bögelein die Bronzemedaille bei der bayerischen Meisterschaft und damit die Qualifikation für die Süddeutsche.

Im Bundesstützpunkt München-Großhadern fanden die Landesmeisterschaften statt und alle Klassen waren stark besetzt.
Jonathan Bögelein (-50kg) kam gut ins Turnier und zog nach Freilos und einem schnellen Sieg gegen Michael Bruischütz (1. JC Weiden) ins Halbfinale ein. Dort traf es auf Jonas Broß vom TSV Grafing. Dieser ging nach knapp einer Minute mit einer kleinen Wertung in Führung, doch Jonathan kam immer besser in den Kampf. Eine Konteraktion seinerseits wurde leider nicht bewertet, so dass er weiterhin dem Rückstand nachlaufen musste. Auch zwei Strafeb für seinen Gegner wegen Passivität reichten letztendlich nicht mehr, um die begegnung noch umzudrehen und so musste der Ansbacher ins kleine Finale und dort um Bronze kämpfen.
Hier besiegte er souverän Patrick Malik vom Ausrichter Großhadern, den er ständig unter Druck setzte und nach mehreren Wertungen schliesslich mit Ippon vorzeitig besiegte.
Die beiden anderen Starter Tobias Harter (-55kg) und Jakob Gerber (-60kg) zeigten gute Kämpfe, mussten aber teils knappe Niederlagen einstecken.
Bekkhan Natayev konnte wegen einer Verletzung nicht ins Geschehen eingreifen.
Damit ist Jonathan Bögelein der einzige Starter auf der Süddeutschen Meisterschaft, die am 7. Februar in Backnang (Württemberg) stattfindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*