Bayerische Meisterschaft U15

Dreimal Bronze gewonnen

Bei der Bayerischen Meisterschaft im Judo der Altersklasse U15 in Ingolstadt erzielten die drei Vertreter der Sportschule Bischoff ein hervorragendes Ergebnis: alle drei erkämpften sich die Bronzemedaille und damit die Qualifikation für die Süddeutsche Meisterschaft.

Samuel Bischoff (bis 55kg) ging als jüngster Jahrgang eigentlich ohne allzu große Erwartungen in das Turnier. Seinen Auftakt Kampf gegen den Augsburger Artur Ostashenko musste er nach anfänglicher Führung noch abgeben, da er sich aus einem Armhebel nicht befreien konnte und aufgeben musste. Doch in der Trostrunde lief es dann richtig rund. Hier konnte sich der Ansbacher mit drei sehr starken Kämpfen und sehenswerten Wurftechniken bis ins kleine Finale vorkämpfen. Dort traf er auf den nordbayerischen Meister Erik Suruceanu vom JC Lauf, dem er bisher zweimal klar unterlegen war. Doch diesmal zeigte er sich sehr entschlossen und ging nach kurzer Zeit mit Wazaari-Wertung für einen Hüftwurf in Führung. Wenig später konnte er einen Angriff seines Gegners kontern und mit einer weiteren Wertung den Kampf vorzeitig für sich entscheiden.

Pascal Krüger (bis 60 kg) startete sicher ins Turnier und kämpfte sich mit zwei ungefährdeten Siegen bis ins Halbfinale vor. Dort traf er auf Daniel Olenberg (TuS Bad Aibling). Nach Ablauf der regulären Kampfzeit hatte keiner der beiden eine Wertung auf der Tafel, so dass es in die Verlängerung ging. Hier musste sich der Ansbacher letztendlich mit einer Strafe äußerst knapp geschlagen geben. Im Kampf um Platz drei ließ er nichts anbrennen und setzte sich verdient durch und holte damit die zweite Bronzemedaille nach Ansbach.

Bei den Mädchen vertrat Johanna Feldner (bis 57 kg) die Ansbacher Farben. Nach einem schnellen Sieg in der ersten Runde traf sie auf die spätere Siegerin Dimitra Sioka vom TSV Abensberg, der sie sich schnell geschlagen geben musste. In der Trostrunde kämpfte sie aber dann sehr konzentriert weiter und setzte sich klar durch. Danach kam es zur Revanche des Kampfes von der nordbayerischen Meisterschaft gegen die Sportlerin Viola Hanft vom FC Iphofen. Hatte sie die letzte Begegnung noch verloren, so zeigte sie sich diesmal taktisch sehr gut eingestellt,  beherrschte ihre Gegnerin und siegte schließlich mit Wurf und anschließenden Haltegriff. Damit stand auch sie im kleinen Finale, sie sich sicher durchsetzen konnte und diese Begegnung vorzeitig mit Ippon für sich entschied.

Damit kämpfen alle drei Judoka der Sportschule Bischoff bei der Süddeutschen Meisterschaft Anfang März in Heilbronn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*