Bayerische Mannschaftsmeisterschaft

U15-Jungs holen Bronze

In Ingolstadt erkämpften sich die Nachwuchs-Judoka der Sportschule Bischoff in der U15 nach spannenden und engen Kämpfen die Bronzemedaille bei der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft.

In der ersten Begegnung taten sich die Ansbacher noch etwas schwer und konnten gegen die KG Chiemgau nach 4:4 Endstand nur aufgrund der besseren Unterbewertung in die nächste Runde einziehen.

Dort wartete der Südbayerische Meister TSV Abensberg auf die Rezatstädter. Hier zeigte das Team eine deutliche Leistungssteigerung, so dass sich eine äußerst spannende Begegnung ergab. Zwei Kämpfe endeten Unentschieden und Simon Miner unterlag nur ganz knapp mit einem Shido (Bestrafung). Letztendlich unterlag Ansbach mit 2:4 und musste in die Trostrunde.

Hier traf man zuerst auf die KG Post Sport Verein München/FC Puchheim. Auch hier ging es eng zu, doch die Ansbacher konnten mit einer konzentrierten Leistung 4:3 gewinnen und standen damit im Kampf um Platz drei.

Im mittelfränkischen Duell gegen Jahn Nürnberg setzten sich die Ansbacher wiederum mit 4:3 durch und holten sich somit die Bronzemedaille bei der bayerischen Meisterschaft.

Es kämpften:

Philipp Rollinger, Franz Gerber, Jonathan Auer, Jakob Feldner, Deshawn Carty, David Schlapak, Simon Miner, Jonathan Bischoff und Liam Blome (Fremdstarter Post SV Nürnberg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*