Alwin-Rauch-Pokal

Gute Mannschaftsleistung in Fürth

Beim alljährlichen Alwin-Rauch-Pokal in Fürth nahmen an zwei Tagen insgesamt 15 Nachwuchskämpfer der Sportschule Bischoff teil und konnten eine Reihe von Medaillen erringen.

Am Samstag machten die Sportler der Altersklasse U12 den Anfang. Jan Schäfer erreichte im ersten Kampf ein Unentschieden und siegte dann souverän mit Schenkelwurf und Haltegriff, was für ihn die Goldmedaille bedeutete. Björn Wambach konnte in seiner Gruppe nach einem Sieg, einem Unentschieden und einem Sieg den zweiten Platz erkämpfen. Dritte Plätze belegten Benjamin Schlosser und Valentin Glaubitz.

In der U15 konnte sich Franz Gerber (-55kg) mit drei Siegen und einer knappen Niederlage ebenso die Silbermedaille sichern wie Johanna Feldner, die bis 52kg am Start war.

Die jüngsten Judoka der U10 waren dann am Sonntag am Start und zeigten, dass sie schon viel gelernt haben. Hier errangen die Ansbacher drei erste Plätze durch Maik Klezow, Andi Vogt und Christian Kreimer. Tim Kreimer belegte Platz zwei und Viktor Tronin holte Bronze.

Den Abschluß machten die U18-Judoka. Jonathan Bischoff holte hier die Goldmedaille bis 81kg. Seine Mannschaftskollegen Philipp Rollinger (-55kg) und Magamed Natayev (+90kg) wurden jeweils zweite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*