Adler-Cup in Frankfurt am Main

Beim dritten Adler-Cup in Frankfurt am Main nahmen die Judoka der Sportschule Bischoff zuerst am Lehrgang mit Olympiasieger Ole Bischof teil und zeigten sich dann in guter Form und konnten eine Reihe von Medaillen erkämpfen.

Insgesamt gingen in der Frankfurter Leichtathletikhalle an zwei Tagen über 1500 Judoka aus 27 Ländern an den Start. Ansbach war in allen Altersklassen vertreten, wobei einige Judoka gleich an beiden Tagen in unterschiedlichen Altersklassen kämpften.

Am Freitagabend stand jedoch zuerst ein Lehrgang mit vier deutschen Nationalmannschafts-Judoka auf dem Plan, an dem Yannick Böhm und Samuel Bischoff teilnahmen. Star des Abends war der Olympiasieger von 2008 Ole Bischof, der den Judoka einige Tricks zeigte und anschließend zur Autogrammstunde zur Verfügung stand.

Bei den Wettkämofen ging dann in der U9 Annika Miner als jüngste Ansbacher Sportlerin an den Start. Souverän siegte sie dreimal und war damit die verdiente Goldmedaillengewinnerin.

Ebenfalls Gold ging an Samuel Bischoff, der in der Altersklasse U11 angetreten war und dreimal gewinnen konnte. Ebenfalls in der U11 waren Yannick Böhm und Nicole Miner am Start, die beide Bronze erreichten.

Bei den U12-Judoka stand Pascal Krüger bis 50kg ganz oben auf dem Treppchen, nachdem er dreimal siegreich geblieben war. Kristian Sept und Yannick Böhm konnten sich hier ebensowenig vorne platzieren, wie Katharina Voiko.

In der Altersklasse U14 erreichte Deshawn Carty mit Platz fünf das beste Ansbacher Ergebnis. Franz Gerber und Jonathan Auer konnten sich trotz knapper Kämpfe nicht durchsetzen.

Jonathan Bischoff (-66kg) kämpfte sich in der U15 bis ins Finale vor, wo er dann unterlag und damit die Silbermedaille errang. Philipp Rollinger (-40kg), Franz Gerber (-37kg), Jonathan Auer (-40kg) und Deshawn Carty (-43kg) konnten sich nicht durchsetzen. Simon Miner musste nach einem gewonnenen Kampf -55kg verletzungsbedingt in Runde zwei aufgeben.

In der U18 landete Tobias Harter (-60kg) auf dem fünften Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*